Abschalten & auftanken: Tools für die psychologische Praxis

Ziel In der psychologischen Praxis ist man häufig mit Patienten konfrontiert, die unter Daueranspannung leiden und ihre Gedanken und ihren Körper nicht zur Ruhe bringen können. Gleichzeitig fühlen sie sich müde und ausgelaugt und können sich für bestimmte Aktivitäten nicht motivieren. Wir finden diese Doppelproblematik unter anderem bei Burnout, Depression, Ängsten, somatoformen Störungen, psychosomatischen Beschwerden und Schlafstörungen. In diesem Workshop lernen Sie verschiedene psychologisch... Mehr >>

Klärungsorientierte Therapie

Bei einigen Beschwerden führt ein direktes, bewältigungsorientiertes Vorgehen nicht zum gewünschten Erfolg. In diesen Fällen ist ein klärungsorientierter Ansatz sinnvoll. Dabei werden die Ursachen der Beschwerden genau ergründet und die unbewussten Anteilen im Menschen analysiert. Besonders wenn Beschwerden einer ansonsten effektiven bewältigungsorientierten Therapie nicht zugänglich sind, oder es im Verlauf der Therapie zu wechselnden Beschwerden kommt, können unbewusste Konflikte für das Weite... Mehr >>

Hypnose

Ein kleines Experiment „Während Sie in Ihrem Sessel sitzen und diesen Text auf dem Monitor lesen, brauchen Sie nicht auf die Wand des Raumes, die Farbe der Möbel, das Licht, das durch das Fenster fällt, oder die Beleuchtung zu achten. Nicht auf die Geräusche um Sie herum, die Bewegungen von Bauch und Brustkorb beim Atmen oder die das Gefühl, wie Sie im Sessel sitzen. Oder auf  auf das Gefühl von Wärme oder Kälte im Körper, die Anspannung oder Entspannung der Muskeln. Und doch fällt es schw... Mehr >>