Outdoor-Übungen

In Ergänzung zu unseren Therapie-Angeboten, die in der Praxis stattfinden, bieten wir auch Outdoor-Übungen an, damit die Ziele noch besser erreicht werden können. Erlebnisorientierte Übungen zählen zu den besonders intensiven Erfahrungen in einem Therapie-Prozess.

Folgende Themenstellungen eignen sich besonders für Outdoor-Übungen

  • Ressourcen-Aktivierung
  • Burnout, Erschöpfungssyndrome
  • Angstzustände (Agoraphobie, Höhenangst, etc.)
  • Depressionen
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • etc.

Die Übungen werden individuell angepaßt und werden meist einzeln durchgeführt.

Beispiele

  • Mountainbiken in der Nähe von St. Pölten bei Burnout, Agoraphobie, Depression.
  • Walking (rasches gehen) zur Ressourcenaktivierung.
  • Besteigung des Klangturmes im NÖ Regierungsviertel bei Höhenangst.
  • Besuch eines Einkaufszentrums oder Autofahrt bei Agoraphobie.
  • Besuch eines Kaffehauses bei Sozialphobie (Angst vor Zittern der Hände, etc.).

Dauer

Die meisten Übungen können innerhalb der Therapiestunde durchgeführt werden. Bei gemeinsamen Mountainbike-Touren wird der letzte Termin des Tages gewählt (ab 17:30), wobei die Dauer ca. 1,5 Stunden beträgt.

Outdoor-Training für Unternehmen und Institutionen

Für Unternehmen bieten wir im Rahmen von Workshops spezielle Outdoor-Trainings an. Weitere Informationen finden Sie unter www.worklifebalance.at