Was hat die Anämie mit der Angst zu tun?

Die Differentialdiagnostik psychischer Störungen zu körperlichen Erkrankungen

 

Ziel

Klinische PsychologInnen und PsychotherapeutInnen sind in der Praxis immer wieder mit Patienten konfrontiert, die neben den psychischen Beschwerden deutliche körperliche Symptome aufweisen, wie Herzklopfen, Schwindel, Zittern, Müdigkeit, Übelkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit. In diesen Fällen ist es nicht immer leicht, zu unterscheiden, ob es sich um Symptome der psychischen Störung handelt oder um organisch bedingte Erkrankungen. Eine medizinische Differentialdiagnostik wird nicht immer sorgfältig durchgeführt und der Patient zu rasch als psychologischer Fall in eine Schublade gestellt. Besonders dann ist die Expertise des Psychologen/Psychotherapeuten gefragt, genauer hinzusehen und auch über mögliche medizinische Differentialdiagnosen Bescheid zu wissen.

In diesem Workshop werden die wichtigsten „medizinischen Pendants“ zu psychischen Störungen besprochen. Bei Angststörungen zum Beispiel Schilddrüsenerkrankung und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bei Erschöpfungszuständen und Burnout Anämie, Eisenmangel oder Vitamin D Mangel, bei Somatoformen Störungen neurologische Erkrankungen oder muskuloskelettale Erkrankungen, bei Insomnien Störungen des Hormonhaushaltes oder Atemerkrankungen, etc.

Eigene Fallbeispiele sind willkommen; nehmen Sie dazu alle Befunde (psychologisch, medizinisch) zum Workshop mit.

Inhalt

  • Wichtige medizinische Pendants zu psychischen Störungen
  • Medizinische Differentialdiagnostik bei Angststörungen, Depression, Erschöpfungszuständen und Burnout, Schlafstörungen, ADHS, etc.
  • Besprechung eigener Fallbeispiele (Befunde bitte mitnehmen)
  • Theorie-Inputs
  • Kleingruppen-Übungen
  • Diskussion

Zielgruppe

Klinische PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Gesundheits- und Sozialberufe

Referentinmartina-schmid-portrait-workshops

Dr. Martina Schmid, Ärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin,
Fachärztin für Geriatrie, ÄK Diplome Akupunktur, Phytotherapie, Orthomolekulare Medizin
Medizinische Leitung von Dr. Schmid & Dr. Schmid, Hygieia-Gesundheitsförderung, Praxis für Psychologie und Medizin.
Langjährige Tätigkeit am LKH St. Pölten, Abt. für Anästhesiologie sowie Schmerzambulanz
5 Jahre ärztliche Leitung am Landespflegeheim Haus an der Traisen, St. Pölten.

 

Termin/Dauer

Frühjahr 2018
9.00-16.30 (8 Einheiten)

Ort

Dr. Schmid & Dr. Schmid, Praxis für Psychologie und Medizin, 3100 St. Pölten-Stattersdorf, Putzgasse 29

Seminarbeitrag

EUR 169,00 (incl. Mwst.)
Das Seminar kann als Fortbildung gemäß Psychologengesetz eingereicht werden.

Vergünstigung

5 % Preisnachlass für Sie und jede Person, die sich gleichzeitig durch Ihre Vermittlung anmeldet.

Anmeldung

Bitte beachten Sie auch unsere AGBs

Anmeldung bis
Begrenzte Teilnehmeranzahl. Die Reihung erfolg nach dem Datum der Anmeldung.

Titel
Vorname *
Nachname *

Firmenname

Adresse *

PLZ *

Ort *

Land *

Abweichende Rechnungsadresse

Adresse

PLZ

Ort

E-Mail-Adresse *

Telefonnummer

Anzahl der Teilnehmer *

Namen der weiteren Teilnehmer

Kontakt und Fragen

Frau Manuela Gruber (Office Management Dr. Schmid & Dr. Schmid)
mail: office@schmid-schmid.at
oder Tel: 02742 73312